Steckbrief der Lorenzkellerei

Weinlese - HistorischDie Trauben ernten wir - wie unsere Vorfahren - mit der Hand,
dies gewährleistet, dass nur gesundes Lesegut zu Wein verarbeitet wird.

Lorenzkellerei

  • Weinbautradition seit 1795
  • Der Name entstand aus Lorenz (2. Vorname des Namensgebers Herbert Lorenz Straub) + Kellerei
  • 1997 Geschäftsübergabe an Sohn Lothar Straub
  • Verarbeitung von Trauben aus ca. 7 ha Rebfläche

Der Weinmacher

  • Lothar Straub, geb. 1969 Dipl. Ing. Weinbau & Oenologie
  • Ausbildung zum Weinküfer im Hofkeller Würzburg
  • Weinbau & Oenologie-Studium in Geisenheim
  • verschiedene Praktikas in namhaften Betrieben

Anbaugebiet / Bereich

  • Anbaugebiet Franken ist mit 6.041 ha bestockter Rebfläche sechstgrößtes Anbaugebiet in Deutschland (Gesamtdeutschland 104.000 ha)
  • Mainviereck

Lage

  • Großheubacher Bischofsberg (teils Terrassen)
  • Klingenberger Schlossberg (ausschließlich Terrassen)
  • Rücker Schalk

Böden

  • Buntsandsteinböden. Die Mainuferhänge mit ihren sonnenverwöhnten Buntsandsteinterrassen - hier reifen unsere Weintrauben. Die leicht erwärmbaren Buntsandsteinböden unserer Region sind bestens für den Rotweinanbau geeignet. Unsere Rotweine bauen wir ausschliesslich traditionell in Eichenholzfässern aus.

Rebsorten

  • 60% Rotwein- und 40% Weissweinanbau
  • Spätburgunder, Portugieser, Dornfelder, Domina, St. Laurent, Riesling, Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner, Weissburgunder, Bacchus

Spezialitäten

  • ausgewählte Spätburgunder sowie unser Cuvée Prinz Rouge im Barrique ausgebaut
  • erlesene Fränkische Qualitäts- und Prädikatsweine
  • Destillate und Likör aus eigener Herstellung
  • Rieslingsekte

Events & Veranstaltungen

  • Häckerwirtschaft jeweils im März, Juli und November
  • Weinsommer im Lunapark (Juni)
  • Fachliche Weinproben

Übernachtungen

  • Ferienwohnung “Weinprinz“ für bis zu 5 Personen
  • Ferienwohnung “Häckerboden” für bis zu 4 Personen